Dual-Monitor KVM-Switches schalten immer die beiden Monitore auf den gewählten/bedienten Rechner.

Falls Sie auf beiden Rechnern den "erweiterten Desktop" sehen möchten, ist ein Dual-Monitor KVM-Switch das richtige Produkt für Sie.
Die beiden Monitore werden an dem KVM-Switch angeschlossen und je Rechner habe Sie auch zwei Grafikkabel, die die zum KVM-Switch passenden Signale an der Grafikkarte des PC abgreifen.
Somit ist es nicht nur wichtig, das beide Rechner (mindestens) zwei Grafikkarten-Ausgänge haben, sondern, das diese sich auch an dem KVM-Switch anschließen lassen.
Beachten sollte man, das man zwar am PC von DVI auf VGA adaptieren kann, jedoch nirgends sonst.
Eine Adaption von VGA auf einen DVI KVM-Switch kann technologisch bedingt nicht funktionieren.
Ebenso kann, auch technologisch bedingt, eine Adaption hinter einem DVI KVM-Switch zu einem VGA-Monitor nicht funktionieren.

Möglich ist eine Adaption von einem DP-Ausgang am PC zu DVI oder HDMI eines KVM-Switches.
Jedoch kann man (auch wieder technologisch bedingt) nur direkt von einer DisplayPort (DP) Grafikkarte weg adaptieren.
Der Chip im Adapter oder Adapterkabel kann nur der Multisignal-fähigen DP-Grafikkarte mitteilen, das diese ein anderes Signal ausgibt.
Eine DP-Adaptierung hinter einem DP KVM-Switch (zum Monitor) ist nicht möglich, da der DP KVM-Switch bereits DP-Signale abholt.
Von HDMI oder DVI auf DP kann nicht adaptiert werden.

Zwischen DVI und HDMI können Sie in beide Richtungen adaptieren.
Adaptieren Sie von HDMI auf DVI sind im HDMI-Signal keine Audio-Übertragungen mehr möglich.
Zeige 1 bis 15 (von insgesamt 15 Artikeln)