HDMI-Extender/Switches

HDMI-Extender übertragen das digitale HDMI-Signal mit Hilfe eines Senders (TX = Transmitter) und eines Empfängers (RX = Receiver), die über Netzwerkkabel miteinander verbunden werden, um große Entfernungen zwischen der HDMI-Signalquelle und dem Monitor oder Beamer störungsfrei zu überbrücken.
HDMI-over-IP Broadcaster sind nicht nur Extender, sondern es kann über GB-LAN ggf. von mehreren Signalquellen auf mehrere Monitore verteilt werden.
HDMI-Kabelbooster sind eine günstige Variante, die eingeschränkten Kabelreichweiten über HDMI-Kabel zu verstärken.
HDMI-Splitter (Verteiler) vervielfachen das eingehende Videosignal identisch auf mehrere Ausgänge, an denen dann mehrere Monitore angeschlossen werden können, die das gleiche Bild anzeigen.
HDMI-Umschalter (Switches) schalten wahlweise auf eine von mehreren Signalquellen auf einen Monitor.
HDMI Matrix-Switches sind eine parallel arbeitende Kombination aus Splitter und Switch bei der man zu jedem Monitor die gewünschte Quelle wählen kann; auch über-Kreuz und parallel auf die selbe Quelle. Mit einem KVM-Extender haben Sie eine technische Lösung, die KVM-Bedienkonsole (Tastatur, Maus und Monitor) eines Rechners oder KVM-Switches physikalisch von diesem über eine gewisse Entfernung per Netzwerkkabel abzusetzen. Es gibt "DVI KVM-Extender", "HDMI KVM-Extender", "DisplayPort KVM-Extender" und KVM-Extender für VGA. Zusätzlich wird mindestens USB (oder PS/2) für Tastatur/Maus mit übertragen. Die Abkürzung KVM-Extender bedeutet: Keyboard / Video / Mouse – Extender. Auf deutsch ist das eine Tastatur / Monitor / Maus – Verlängerung.